Herzlich willkommen bei St. Andreas in Verden!

aus aktuellem Anlass

„Gott hat uns nicht den Geist der Angst gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“
Das bedeutet für uns in St. Andreas und für alle christlichen Gemeinden, dass wir unser ganzes kirchliches Leben dieser Tage total einschränken werden, ohne die Menschen, die uns anvertraut sind, aus dem Blick zu verlieren.
Die Kirchentüren bleiben geschlossen- aber wir beten dennoch.
Die Gruppen treffen sich nicht- aber wir können telefonieren, mailen, chatten. Die Sekretärin sitzt nicht im Büro- aber das Büro ist verlässlich zu den normalen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar wie auch Pastorin Kattwinkel-Hübler Tel. 83366 und Bettina.Kattwinkel@evlka.de.

Bei nötiger Hilfe sind Menschen aus dem Besuchsdienst bereit, einzuspringen. Kontakt ebenfalls über das Pfarramt.

Halten Sie bitte und unbedingt telefonischen Kontakt mit Nachbarn, mit Bekannten, die alleinstehend oder körperlich eingeschränkt sind.

Mindestens einmal in der Woche wird es ein geistliches Wort/ Predigt zum Herunterladen oder Lesen auf der Homepage geben, die regelmäßig aktualisiert wird. Service

Im 2. Korintherbrief heißt es:
Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht. So wollen wir es halten. Denn viele von uns sind gesund und munter.

Bleibt behütet.

Seit 800 Jahren steht die St. Andreaskirche im Süden der Stadt Verden. Und ebenso lange gibt es auch schon die St. Andreasgemeinde. Sie umfasst viele Ortschaften und Ortsteile rechts und links der Aller: Hönisch, Döhlbergen, Rieda, Stedebergen, Wahnebergen, Ahnebergen, Eitze und das sogenannte Burgbergviertel gehören zur Gemeinde. Jedes Dorf ist eine Welt für sich und sie vereint sich in ihrer Verschiedenheit in unserer Gemeinde. Das ist lebendig und herausfordernd zugleich.

Mittelpunkt unseres Gemeindelebens ist neben einem lebendigen Gottesdienst mit vielfältiger Musik das Bestreben, Begegnungsorte zu schaffen: für möglichst viele Generationen. In der Kantorei, beim Lesekreis, in der Flötengruppe, in den Besuchsdiensten, beim Gemeindenachmittag, Werkstatt Glauben und bei Aktionen für Kinder.
Wir schätzen alte Traditionen und sind zugleich offen für neue Wege.

 

Unsere nächsten Treffen

Gottesdienste

Es gibt keine Termine.

Begegnung

Es gibt keine Termine.

Musik

Es gibt keine Termine.