Zimmerei Ständer aus Geismar, Junior-Chef
11.03.2021 Die Zimmerei Ständer aus Geismar ist mit dem Bau des Glockenstuhls beauftragt worden, hierzu war keine Ausschreibung notwendig, da es nur wenige Zimmereien gibt, die in diesem Bereich Erfahrungen haben und langjährig mit dem Architekten und mit dem Glockensachverständigen der Landeskirche Hannovers zusammen arbeiten. Der Senior- und der Juniorchef sind heute im Turm und messen und planen vor Ort, es werden Anweisungen an den Maurer, die Gerüstbauer und den Elektriker gehen.
Teile des Glockenstuhls der durch den neunen ersetzt wird, werden als Stützkreuz für den alten Glockenstuhl, der unverändert bleibt, genutzt. Alle historischen Baumaterialien bleiben im Turm oder werden wieder verwendet.
 
Der Kirchenvorstand hat sich für den Spruch aus Lukas 1,79
Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens,
als Inschrift auf die Glocke entschieden. Zusätzlich kommt ein Andreaskreuz und natürlich Jahreszahl und Glockengießerei auf die Glocke.
Vibrationsmessung im Feb. 2021

Am 17. Februar wurde im Turm die Vibrationsauswirkung der jetzigen Glocken gemessen. Dies ist für die Genehmigung des neuen Glockenstuhls und der neuen Glocke vom Amt für Bau- und Kunstpflege so vorgesehen.

oben in der Glockenstube, ca. 1 m lang und 25 kg schwer

Glockenklöppel zum Verkauf

Es ststand ein alter Glockenklöppel zum Verkauf. Es gab einige Interessierte und der Erlös von € 200 geht in die Finanzierung der 3. Glocke.

Im Rahmen des Fundraising für die 3. Glocke sind bei Waltraud und Achim Schaefers in Eitze und im Gemeindebüro diese Erinnerungsstücke für € 20 (oder mehr) zu erwerben. Herzlichen Dank für Ihre Spenden.