Die 3. Glocke für die St. Andreas Kirche

Wir haben eine große Glocke von 1958, ihr Schlagton ist e'.

Früher gab es in unserer Andreaskirche ein vierstimmiges Geläut, die alte Glocke, die wir jetzt schonen wollen, gehörte dazu und ist mindestens 750 Jahre alt (Glocken_Vortrag_DrJarecki.pdf). Sie hat den Schlagton gis'.

Die neue Glocke soll den Schlagton fis' erhalten.

die große (vorne) und die alte Glocke

Aufnahme von C. Wittboldt-Müller, 11.12.2018

Beschluss der Kirchenvorstandes im Dez. 2019

Endlich ist es soweit, die Finanzierung für die Renovierung der alten Gocke und die Neuanschaffung der neuen Glocke ist soweit gesichert. Der Kirchenvorstand hat den Beschluß gefaßt, so dass das Kirchenamt, das Amt für Bau- und Kunstpflege und der Glockensachverständige der Landeskirche Hannovers, sowie der KV selbst und die Stiftung St. Andreas Gemeinde ihre jeweiligen Aufgaben in Angriff nehmen können.
_______________________________________________________________

Unser 1. Treffen hatten wir am 11. Dez. 2018 im Küsterhaus und im Turm.

Auf dem Foto vlnr
Herr Philipp (Glockensachverständiger der LK Hannovers),
Margarete Konrad (Kirchenvorstand),
Dr. Münch (Stiftung St. Andreas Gemeinde),
Dr. Jarecki (Kirchenvorstand),
Herr Reuter (Amt für Bau- und Kunstpflege),
Frau Kohle (Kirchenamt Verden Immobilien- und Gebäudemanagement),
das Foto erstellte Claudia Wittboldt-Müller (KV und Stiftung St. Andreas)
_______________________________________________________________

das neue Geläut